Marcel Schmidt

Wahlkreiskandidat Kiel Ost, Listenplatz 17
MarcelSchm01.jpg



  • 53 Jahre
  • Verheiratet, 2 erwachsene Söhne
  • Geburtsort: Buchholz
  • Wohnort: Kiel
  • Beruf: Polizeibeamter
  • Vorsitzender der SSW-Ratsfraktion Kiel
  • Beisitzer SSW Holtenau
  • Hobbys: Kultur, Philosophie 

 

 

Dafür stehe ich

Ich stehe für soziale Gerechtigkeit mit gleichen Bildungschancen für alle. 

Darum vertrete ich auch einen ganzheitlichen Ansatz zur Gewährleistung der Inneren Sicherheit. Mehr Innere Sicherheit bedeutet nicht nur mehr Polizei, es geht auch um die Bekämpfung von sozialen Ursachen der Kriminalität. Innere Sicherheit gibt es nur mit sozialer Gerechtigkeit. Soziale Gerechtigkeit bedeutet für mich dabei auch der Zugang zu guter Bildung für alle – unabhängig vom Einkommen! Ein weiterer wichtiger Baustein für soziale Gerechtigkeit ist gute Arbeit. Dazu gehören ein angemessenes Einkommen, aber auch berufliche und soziale Sicherheit, also weniger Zeitverträge, mehr Festanstellungen!  An diesen Punkten müssen wir ansetzen, wenn wir unser Zusammenleben sozial gerechter und sicherer gestalten wollen.

Weiterhin stehe ich für eine engagierte Kulturpolitik, als Voraussetzung für gelungene Integration. Kultur fördert Identität und macht sie erlebbar. Integration gelingt besonders dann, wenn sich die Menschen ihrer Identität bewusst sind und aufeinander zugehen. Besonders gut eignen sich dafür Projekte und Initiativen mit interkulturellem Ansatz. Ich möchte erreichen, dass diese Aktivitäten vom Land stärker gefördert werden, um die soziale und kulturelle Arbeit vor Ort zu unterstützen. 

Neben gleichen Bildungschancen für alle, guter Arbeit, der Inneren Sicherheit und der Integration ist die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum ein zentrales Thema für unsere Gesellschaft. Dabei reicht es aus meiner Sicht nicht, wenn Bund, Land und Kommunen Flächen bereitstellen und Förderprogramme auflegen. Vielmehr ist es erforderlich, dass wieder Wohnungen durch die öffentliche Hand geschaffen werden. Eine bedarfsgerechte Versorgung unserer Gesellschaft mit bezahlbarem Wohnraum kann der freie Wohnungsmarkt alleine nicht leisten. Bund, Länder und Kommunen müssen mit eigenem Wohnungsbau aktiv werden!

youtube video with id MqzKxAh4CJw